KAMPAGNE DER PARTEI DIE LINKE
FÜR DIE LANDTAGSWAHL
IN BADEN-WÜRTTEMBERG 2016

 

Für DIE LINKE Baden-Württemberg konzipierten und realisierten wir die Kampagne »Baden-Württemberg plus sozial« zur Landtagswahl am 13. März 2016. In einem großen Team mit Spezialist*innen für Text, Foto und Film und natürlich in enger Zusammenarbeit mit der Partei machten wir deutlich wie ein MEHR an sozialer Gerechtigkeit aussieht: auf Plakaten, Großflächen und Flyern, in TV- und Radiospots und natürlich Online auf der Internetseite und auf Social Media.   

Die Wahlkampagne ist mit dem »German Design Award Special 2017« ausgezeichnet worden, in der Kategorie Excellent Communications Design | Integrated Campaigns.

 

Link zum Fernsehspot

 

Link zur Internetseite


 

Unsere Kampagne präsentiert die LINKE offensiv und offen; und das in Wort und Bild. Sechs Kern-Themen für den Wahlkampf sind eine Menge: Arbeit, Gesundheit, Wohnen, Bildung, Rassismus und Umverteilung. Wir haben sie verständlich und humorvoll aufbereitet. Im Mittelpunkt stehen die Menschen, über die im Parteigeschäft des »Muster-Ländles« niemand spricht: Pfleger und Krankenschwestern, Alleinerziehende und Rentnerinnen, Leiharbeiter und Geflüchtete – kurz all die Menschen, die ihr Geld zusammenhalten müssen. Die eigens geschossenen Fotos geben ihnen ein Gesicht und machen klar, um wen es geht.

 

Das Spitzen-Duo Gökay Akbulut und Bernd Riexinger ging mit dem Slogan »Baden-Württemberg plus sozial« ins Rennen. Selbstbewußt blicken die Kandidat*innen in die Kamera, sie wissen was sie wollen und fordern das Selbstverständliche: Günstige Wohnungen, bessere Bezahlung, mehr Personal und Bildung für alle stehen auf dem Programm. Als Zugpferde für den Wahlkampf erscheinen sie auf vielen Materialien. Ihre Gesichter muß jede*r kennen.

 

Und als wichtigestes Werbemittel: die Großflächen an den Straßen. Sie läuten die heiße Phase ein. Sie folgen einer Dramaturgie – alle zwei Wochen ein neues Plakat. Das muss knallen, tuts auch. 

 

 

PROJEKT-DETAILS

 

KONZEPT, ART DIRECTION: Julia Schnegg

KONZEPT, TEXT: Hermann Weiß

FOTO: Dominik Butzmann, Christiane Lilge

GRAFIK: Julia Schnegg, Golnar Mehboubi-Nejati

REGIE, PRODUKTION WAHLSPOT: TIME PRINTS

SLAM: Marie-Therès Schwinn, Lorris Andre Blazejewski

FERTIGSTELLUNG: Januar 2016

AUFTRAGGEBER: DIE LINKE