DAUERAUSSTELLUNG »HÄNDEL – DER EUROPÄER«

 

Im Geburtshaus Georg Friedrich Händels eröffnete zum 250. Todestag des Künstlers eine neue Dauerausstellung.
Für die Ausstellung entstanden aus unserer Hand drei aufwändige Medienstationen und ein Besucherinformationszentrum.
Das Miniaturtheater »Händel als Opernkomponist« ist ein besonderes Highlight.
Auf ca. 2 x 3 Metern kann der Besucher in einem Nachbau der historischen
Gänsemarktoper Händels Bühnenwerke nachempfinden und wissenswertes
drumherum erfahren. 

Händel selbst ist der Erzähler in den neun Filmen der Miniaturoper: hier werden Entstehungsgeschichte, Handlung und Klatsch rund um eine Händeloper erläutert. Der Künstler blickt als alter Mann auf sein bewegtes Leben als Opernkomponist zurück.

Die Animationsfilme wurden in Zusammenarbeit mit »Kaiserbrand« und Klangmixtour umgesetzt. Das Miniaturtheater wurde von Gerhards & Glücker entworfen.

Den Auftakt der Ausstellung bildet ein ca. sechs-minütiger Film über Leben und Schaffen Händels, der über diverse Stationen des Künstlers im »alten Europa« informiert.
Die Medienstation »Das Künstlerportrait« lässt den Komponisten durch einen Morph aus acht Portraits virtuell altern. Über einen Touchmonitor können die Besucher zu 14 Portraits Informationen abrufen.

PROJEKT-DETAILS

 

PROJEKTLEITUNG: Charlotte Kaiser, Katharina Matthies

KONZEPTION: Charlotte Kaiser, Gerhards & Glücker

SCREENDESIGN: Charlotte Kaiser, Julia Schnegg, Katharina Matthies

DREHBUCH UND TON OPER: Klangmixtour

ANIMATION: Kaiserbrand

FERTIGSTELLUNG: April 2009

AUFTRAGNEHMER: Studio Kaiser Matthies

AUFTRAGGEBER: Händel-Haus Halle