Matthies & Schnegg ist das Team von Katharina Matthies und Julia Schnegg, das auf Kommunikations- und Ausstellungsgestaltung spezialisiert ist. Wir betrachten unsere Gestaltung als Medium zwischen Auftraggeber und seiner Zielgruppe und verschaffen den Inhalten Zugang durch unseren vermittelnden Arbeitsansatz. Als Gestalterinnen sind wir gerne konstruktiver und einfallsreicher Teil der Entwicklungsprozesse und führen Projekte transparent und budgetorientiert aus. Matthies&Schnegg Facebook
Eröffnung Wanderausstellung im Foyer der Humboldt-Uni Stolpersteine wandern weiter Eröffnung Wanderausstellung im Foyer der Humboldt-Uni
Nach sehr guter Resonanz am ersten Standort »Topografie des Terrors«, ist die Wanderausstellung »Stolpersteine - Gedenken und soziale Skulptur« ab heute im Hauptgebäude der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6, zu sehen. Ein würdiger Ort! Die Ausstellung ist hier bis zum 26.7.2017 zu sehen, also hurtig. Dann wandert sie weiter ... nach New York!
» zum Projekt
DIE LINKE hat Geburtstag Plakatserie DIE LINKE hat Geburtstag

DIE LINKE wird zehn Jahre alt! Wir konnten eine Plakatserie beisteuern, mit zehn Plakaten zu wichtigen Themen ihrer Geschichte – mit Fotos und Icons auf einen Blick.


 für den German Design Award 2018 Nominiert NS-Dokumentation Vogelsang für den German Design Award 2018 Nominiert
Die Dauerausstellung »Bestimmung: Herrenmensch – NS-Ordensburgen zwischen Faszination und Verbrechen« ist für den German Design Award 2018 nominiert. Jetzt heißt es Daumen drücken, wir wollen natürlich auch einen Preis gewinnen :-) Mehr zu dem Projekt ist hier zu finden:
» zum Projekt
Eröffnung Wanderausstellung »Rassendiagnose: Zigeuner« Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände Nürnberg Eröffnung Wanderausstellung »Rassendiagnose: Zigeuner«
Seit heute ist die von uns gestaltete Ausstellung »Rassendiagnose: Zigeuner. Der Völkermord an den Sinti und Roma und der lange Kampf um Anerkennung« bis zum 2. Juli im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände zu sehen. »Die tiefgehende Beschäftigung mit dem Thema« spricht gestalterisch aus der Ausstellung, so Romani Rose, Vorsitzender des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma, bei der Eröffnung. So steht auch am Ende der Ausstellung ein Ausblick auf die Menschenrechtssituation der Sinti- und Roma-Minderheiten in Europa nach 1989. Wir freuen uns einen Beitrag zur Aufarbeitung zu leisten.


Eröffnung Sonderausstellung »So sehe ich das…« Ein Jahr Museum Friedland Eröffnung Sonderausstellung »So sehe ich das…«

Das Museum Friedland hat Geburtstag! Eine gute Resonanz mit 16.000 Besucher*innen im ersten Jahr. Zu dieser feierlichen Gelegenheit eröffnet heute die Sonderausstellung in der Nissenhütte »So sehe ich das…« mit aktuellen Perspektiven von Geflüchteten und Spätaussiedler*innen auf das Lager Friedland. Die Ausstellungsgestaltung ist aus unserer Hand. Ein Besuch lohnt sich!


Biofakte an der TU München Studentenprojekt Biofakte an der TU München

Bis zum 12. März gibt es in der Immatrikulationshalle der TU MÜNCHEN (Arcisstr.) eine spannende von den Masterstudenten Industrie-Design (unter der Leitung von Johanna Kleinert) kuratierte und gestaltete Ausstellung zum Thema Biofakte zu sehen. Wer jetzt nur Bahnhof versteht muss sich nicht wundern. So ging es uns auch. Wir haben das Projekt im Wintersemester im Bereich Ausstellungsgestaltung tatkräftig unterstützt.
Wenn alles gut geht, wird die Ausstellung im Frühling im Vorraum zur Bibliothek des Deutschen Museums nochmal gezeigt.
Foto: Daniel George